»Regelanlage TPV S-85«


Die Regelanlage TPV S-85 ermöglicht eine individuelle Reduzierung der Aufheizgeschwindigkeit. Die Brennkurve kann der Empfindlichkeit des Brenngutes angepaßt werden. Zusätzlich besteht die Möglichkeit, die gewählte Endtemperatur über einen Zeitraum gehalten werden:



Zu den einzelnen Bedienelementen:


  1. Endtemperatur:
    Je nach Ofentyp ist die Endtemperatur bis maximal 1200°C oder 1260°C frei wählbar. Nach Erreichen der Endtemperatur schaltet der Brennofen selbsttätig ab.

  2. Umschaltpunkt und Heizleistung:
    Mit Hilfe von Umschaltpunkt und Heizleistung wird die Aufheizgeschwindigkeit des Ofens eingestellt.

    Beispiel: 600°C Umschaltpunkt, 50% Heizleistung:
    Der Ofen heizt mit 50 Prozent Leistung (halber Kraft), bis er 600°C erreicht hat, schaltet dann automatisch auf volle Leistung (100 %) um, und brennt mit voller Leistung bis zur gewählten Endtemperatur.

    Je geringer die Heizleistung und je höher der Umschaltpunkt gewählt werden, desto langsamer und schonender heizt der Brennofen auf.

  3. Manuelle Haltezeit oder Option Schaltuhr:
    Steht der Schalter auf "Endtemperatur halten", wird die vorgewählte Endtemperatur solange gehalten, bis auf "Abschalten" umgestellt wird. Wird die Schalterposition "Abschalten" gewählt, stellt sich der Ofen nach Erreichen der Endtemperatur selbsttätig ab. Auf Wunsch wird anstelle des Schalters eine Uhr eingebaut. Nach Erreichen der Endtemperatur startet die Uhr und schaltet nach Ablauf der eingestellten Zeit selbsttätig ab.

  4. Start:
    Durch Drücken des Tasters wird das Brennprogramm gestartet.

  5. Schaltuhr:
    Auf Wunsch wird statt des Haltenschalters eine Schaltuhr eingebaut.

  6. Kontrolleuchten:
    Solange der Ofen mit verminderter Leistung brennt, geht die grüne Leuchte "Heizen" periodisch an und aus. Sobald der Ofen auf maximale Heizleistung umschaltet, brennen "Heizen" und "Max" (orange) ständig. Ist eine Haltezeit gewählt, brennt die gelbe Leuchte "Haltezeit" bzw. "Uhr" für die Dauer der eingestellten Zeit.

»Kombi 95«


Die VICO® Brennöfen Junior, 105 und 327 sind mit der Regelanlage Kombi 95 ausgestattet. Vier vorprogrammierte Brennabläufe sind möglich:



Zu den einzelnen Bedienelementen:


  1. Endtemperatur:
    Die maximale Brenntemperatur der Ofentypen Junior, 105 und 327 beträgt 1230°C.

  2. Heizleistung:
    Hier wird zwischen den vier vorprogrammierten Brennabläufen ausgewählt. Zur Wahl stehen vier unterschiedliche Aufheizgeschwindigkeiten: 40, 60, 80 oder 100 Prozent Heizleistung. Der Ofen brennt mit der vorgewählten Heizleistung bis zum festeingestellten Umschaltpunkt von 600°C. Nach Erreichen des Umschaltpunktes schaltet der Ofen automatisch auf volle Leistung um und brennt bis zur eingestellten Endtemperatur.

  3. Schaltuhr:
    Auf Wunsch wird die Regelanlage Kombi 95 mit einer Schaltuhr zum Halten der Endtemperatur ausgerüstet.

  4. Start:
    Durch Drücken des Tasters wird das Brennprogramm gestartet.

  5. Kontrolleuchten:
    Solange der Ofen mit verminderter Leistung brennt, geht die grüne Leuchte "Heizen" periodisch an und aus. Sobald der Ofen auf maximale Heizleistung umschaltet, brennen "Heizen" und "Max" (orange) ständig. Ist die Regelanlage mit einer Schaltuhr ausgestattet, brennt die gelbe Leuchte "Uhr" für die Dauer der eingestellten Haltezeit.


Up